MAF-Formel

Die MAF-Formel (Maximum aerobic Function) von Phil Maffetone eignet sich zur Berechnung der idealen Herzfrequenz für aerobes Training. Wer langfristig und regelmäßig danach trainiert, der wird seine sportliche Leistungsfähigkeit auch in höheren Belastungszonen deutlich verbessern, in erster Linie aber viel für seiner Gesundheit tun.

Berechnung der Herzfrequenzzone

Subtrahiere dein Alter von 180

Dann individualisiere diese Nummer entsprechend der unten aufgeführten Parameter:

– 10 wenn in Reha von Verletzung, schwereren Grunderkrankung, etc

– 10 bei Einnahme von Medikamenten irgendeiner Art

– 5 nach langer Trainingspause, bei Asthma, leichtem Übergewicht oder häufigen Erkältungskrankheiten

+ 5 wenn kompetitiver Athlet ohne jegliche Gesundheitsprobleme

Der errechnete Puls stellt das hohe Ende des Frequenzbereiches von 10/min dar. Das bedeutet: Ein normalgewichtiger 50-jähriger Mensch (180-50=130), der keine Medikamente nimmt, aber häufig mit Erkältungskrankheiten zu tun hat (130-5=125) liegt mit seiner Herzfrequenz idealerweise im Bereich von 115-125/min.

Mehr Informationen

Ausführliche Informationen zu diesem Thema gibt es in einer Veröffentlichung von Philip Maffetone und Paul Laursen aus 2020, in der u.a. diskutiert wird wie wichtig diese Art der Belastung sowohl hinsichtlich einer Gesundheitsförderung als auch einer optimierten sportlichen Performance ist.

Maffetone P, Laursen PB. Maximum Aerobic Function: Clinical Relevance, Physiological Underpinnings, and Practical Application. Front Physiol. 2020 Apr 2;11:296. doi: 10.3389/fphys.2020.00296. PMID: 32300310; PMCID: PMC7142223.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7142223/